Musik, Kunst, Literatur und mehr …

A-capella-Gruppe auf der Bphne
Konzert von "Ausverkauft", www.ausverkauft.ch/

Als Werbetexterin und Wortakrobatin liebe ich alles, was mit Sprache zu tun hat – aber auch Musik und bildende Kunst vermögen mich zu begeistern. Ich bevorzuge eher kleine Anlässe, da ich mich in der Masse nicht wohl fühle – und schätze es, wenn dadurch auch der direkte Austausch mit den Akteuren möglich wird.



Papa-Moll-Fest 2019

Na ja, eigentlich war ich kein Gast, sondern dienstlich im Einsatz, als Papa Moll seine Party schmiss. Aber ganz ehrlich: Es hätte schlimmer sein können!

Zwar liess sich der Nebel am Morgen reichlich Zeit, bis er sich verzog, aber der Stimmung im Kurpark tat das keinen Abbruch, wie mein Artikel in der AZ beweist:

mehr lesen 0 Kommentare

Gönner- und Sponsorenabend in der Barzmühle

Gottes Mühlen mahlen langsam, so heisst es. Aber über 2 Jahre keine Bewilligung für die moderaten Anpassungen bei der Barzmühle?

 

Geht gar nicht, findet nicht nur die Stiftung, wie ich am Gönner- und Sponsorenabend erfuhr …

Die Anfrage der Botschaft erreichte mich ausgesprochen kurzfristig und ausser dem Inserat, das zum informellen Abend lud, hatte ich keine Informationen darüber, was mich erwarten würde. Die Mühle kenne ich natürlich, wenn auch nur von Aussen – mein Bäumchen steht da in der Nähe. Hier werden ab und zu schöne Feste gefeiert, Hochzeiten, Jubiläen und so – das sehe ich, wenn ich da vorbeispaziere oder mit meinem Fröschli auf Tour bin. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Verenatag – live in Radio und Fernsehen

Da ich berufsbedingt mit dem Chor pausieren musste, war ich am Verenatag nicht vor, sondern hinter den Kulissen im Einsatz:

 

Für die ZurziPost verfasste ich einen Bericht über den Gottesdienst – diesen werde ich nach Veröffentlichung hier einfügen.

Bei aller Vorbereitung – und gemäss AZ gab es davon reichlich – ging vergessen, für die Presse Sitze zu reservieren. Und so fand ich keinen Platz mehr im Münster, sondern gesellte mich zu jenen, welche die Feier in der Oberen Kirche verfolgten. 

 

Die Veranstalter hatten gut daran getan, diese Übertragung zu organisieren:

Ich hatte ja in den letzten Jahren erlebt, wie gut gefüllt das Münster an diesem speziellen Feiertag sein kann – mit zusätzlichen Stuhlreihen und Stehplätzen, die diesmal, wegen der Technik und aus Sicherheitsgründen nicht zur Verfügung standen. 

 

Karin Fuchs begrüsste die Teilnehmenden und wies darauf hin, dass wir – genau wie die Menschen im Münster – nicht nur ZuschauerInnen, sondern Mitfeiernde sein sollten. Was eventuell etwas besser geklappt hätte, wenn jemand die Liednummern ausgehängt hätte ... Bis wir jeweils die richtige Seite gefunden  hatten, waren die Leute im Münster schon bei der zweiten Strophe :-) Aber hei: Wir gaben uns Mühe!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Trauertreff im neuen Generationenhaus

Gastbeitrag von Renate Schwarz Landis

 

Die Trauerbegleiterinnen Marianne Haussmann, Verena Kalt und Renate Schwarz Landis bieten den Trauertreff ab dem 16. September 2019 im Neubau Generationenhaus, Alters- und Pflegeheim Pfauen an der Quellenstrasse 5 Bad Zurzach an.

mehr lesen 0 Kommentare

Erstaugust im Kurpark

Arbeit und Vergnügen verband ich bei meinem Doppeleinsatz am Erstaugust: Für die Gemeinde durfte ich Fotos schiessen, für die Botschaft einen Artikel schreiben. Und daneben einfach geniessen …

 

Zwar hiess es aufgrund der Trockenheit bei uns Wasser statt Feuer – aber da ich ein grosser Fan der Wassersinfonie bin, störte das meine Festlaune keineswegs.  Ich genoss die Gespräche mit Einheimischen und Touristen und erfreute mich (wenn auch mit Ohrstöpseln) am Feuerwerk.

 

Artikel aus der Botschaft

mehr lesen 0 Kommentare

MV Frauenverein Bad Zurzach

Vom Vorstand bin ich angefragt worden, ob ich die jährliche Versammlung des Gemeinnützigen Frauenvereins Bad Zurzach nicht nur als Mitglied, sondern auch als Journalistin besuchen könnte, um für die Botschaft einen Artikel zu verfassen. Ich nutzte die Gelegenheit, wie immer, um noch einige Stimmungsbilder zu schiessen.

Im Gegensatz zum letzten Jahr waren keine kontroverse Themen traktandiert, die Versammlung hätte damit recht kurz werden können. Was mir, bei der aktuellen Arbeitsbelastung, durchaus gepasst hätte. War aber nichts, denn der Start des Ganzen verzögerte sich beträchtlich: Um 19 Uhr hatten die wenigsten der gut 70 Mitglieder und Gäste im Zurzacherhof ihre Getränke bestellt, geschweige denn erhalten. Und auch das Essen, ein feines Riz Casimir, liess auf sich warten. Schade!

 

Mehr zur Versammlung und der anschliessenden Lesung zu Sophie Hämmerli-Marti in der Botschaft.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kirchenkonzert MG Rietheim

Für die Botschaft durfte ich am 7.4.2019 über das Kirchenkonzert der MG Rietheim schreiben. Was mich sehr freute, denn das Konzert stand ohnehin auf meiner Agenda …

 

Ich mag die Musik der Truppe und freue mich immer sehr, wie frisch und engagiert, aber doch auch diszipliniert die vorwiegend jugendlichen MusikantInnen, unter der Leitung von Emilie Chabrol, unterweg sind.

 

 

 

Bericht über das Konzert der MG Rietheim aus der Boschaft, inkl. 2 Fotos
Aus der Botschaft vom 8.4.2019, Zeitung hat vom Rumtragen etwas gelitten ...
mehr lesen 0 Kommentare

Der Zauberbaum

Für die Botschaft durfte ich über das Familienkonzert von argovia philharmonic in der Ref. Kirche Bad Zurzach berichten (siehe unten).

 

Hier einige Impressionen, die es nicht bis in die Zeitung geschafft haben:

mehr lesen 0 Kommentare

Neujahrsapéro und Buure-Brönsch

Betriebsferien und Umzugsstress haben meine Zeit am Computer drastisch vermindert - und dafür gesorgt, dass ich meine Termine etwas aus den Augen verloren hatte. So merkte ich erst spät, dass ich für heute zwei Einträge hatte: Neujahrsapéro der Gemeinde und Buure-Brönsch im Höfli. Mit etwas Flexibilität liessen sich die beiden Anlässe aber verbinden.

Neujahrsapéro

mehr lesen 1 Kommentare

GV Naturschutzverein

Als stolze Besitzerin meines Quittenbäumchens bin ich natürlich auch Mitglied des Naturschutvereins Bad Zurzach geworden, auf dessen Initiative die Bäume überhaupt erst gepflanzt wurden.

Dass ich dann gleich auch über die GV (die eigentlich keine wirkliche war) berichten durfte, lag daran, dass der «Hausschreiber» FraKe nicht anwesend war. Also haben wir kurzerhand improvisiert: Ich habe getextet, Dani Berz hat mit Fotos für die Botschaft geliefert – die Handyfotos waren ja nur für den Blog gedacht. Danke, Dani!

Fauchi-Fest mit unserer Drachenfrau

Barbara Brosowski Utzinger, die Drachenfrau von Bad Zurzach, wurde vom OK des Fauchi-Fests auf Schloss Lenzburg eingeladen. Einmal mehr galt es, die drei riesigen Drachen ins Auto zu packen, samt 150 Bastelkits für Kinder, Wundertüten, Malunterlagen und mehr. Der Lohn? Strahlende Kinderaugen – und ein Sonnenbrand.

Eigentlich ist das Fauchi-Fest ja ein Kinderfest, aber Schlösser und Burgen faszinieren mich auch als Erwachsene, und wenn dann noch eine Freundin aktiv ist, kann man den Sonntag ja schon mal für einen Ausflug nach Lenzburg nutzen. Dass der Schlosshügel recht steil und ein Prinzessinnenkleid mit Zoggeli eine schlechte Kombination sind, merkte ich zwar schnell – aber aufgeben galt nicht. 

mehr lesen 0 Kommentare

Erdbeerzeit

Die Schriftstellerin Anja Siouda ist für ZurzacherInnen keine Fremde, las sie doch schon früher in der Region – in Lengnau und in Bad Zurzach.

 

Auf Einladung des Gemeinnützigen Frauenvereins las sie diesmal in der Trattoria Schwert aus ihrem Roman Erdbeerzeit – eine Geschichte über Toleranz und gegen Diskriminierung. Ich durfte für die Botschaft von der Lesung berichten:

mehr lesen 0 Kommentare

30 Jahre PCZGZ

Für die Botschaft durfte ich am 24.6.2018 die Jubiläums-Matinée des Pétanqueclubs zum Gut Bad Zurzach besuchen. Ein Job, der mir nicht nur wegen der legendären Gastfreundschaft des PVZGZ viel Spass machte, sondern auch wegen der Band: Cuore Matto, das verrückte Herz, hat MEIN Herz definitiv erobert!

Artikel aus der Botschaft vom 25.6.2018

mehr lesen 0 Kommentare

Besuch im Tierpark

 

Für die ZurziPost durfte ich ein ganz spezielles Interview führen: Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums sprach ich mit Pius Müller, dem Präsidenten des Vereins Tierpark Bad Zurzach. 

 

Und das nicht einfach am Schreibtisch, sondern mitten unter den Tieren! 

 

 

 

 

Etwas Respekt hatte ich ja schon … Aber Pius kennt sein Handwerk – und seine Viecher. Die knuddeln auch schon mal mit ihm. Oder lassen sich, frisch geschlüpft, von ihm achtsam aus dem Brutkasten heben.  Was bei mir nicht nur zu "Jöö-Alarm" führte, sondern zu Fotoüberschuss.  

 

mehr lesen 0 Kommentare

40 Jahre Haus Goldenbühl

Für die AZ durfte ich die Jubiläumsfeier im Haus Goldenbühl besuchen. Bis anhin kannte ich dieses Wohnheim für Menschen mit kognitiver Behinderung nur vom Hörensagen. Aber was ich in Wislikofen, leicht erhöht über der Propstei, sah und erlebte, begeisterte mich!

 

 

So viel Lachen, so viel Liebe und gegenseitiger Respekt spricht aus allen Bildern, die ich geschossen habe, dass mir die Wahl für den Zeitungsartikel schwer fiel. Und deshalb habe ich eine Auswahl davon zu einem kleinen Film verarbeitet.

mehr lesen 0 Kommentare

Winzerfest Döttingen

Gestartet bin ich bei bewölktem, grauen Himmel. Viel zu früh, um mir einen guten Platz zum Fotografieren zu sichern. Ganz glücklich bin ich mit den Bildern zwar nicht – ich hatte den Schattenwurf zu wenig beachtet. Schön war's trotzdem!

 

Aus den über 200 Fotos und einer Handvoll Videos, die ich geschossen habe, traf ich eine Wahl und produzierte eine Diashow. 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Herkules und der Stall des Augias

Für die Botschaft war ich am 11. 8. an der Premiere des LATZ: Das Laientheater aus Zurzach hat sich für seine 12. Produktion ein Stück von Dürrenmatt ausgesucht, das bereits bei seiner Premiere kontrovers diskutiert wurde. Und dennoch sehr aktuell ist …

 

 

Leicht Kost gibt's vor dem Stück …

mehr lesen 0 Kommentare

Erstaugustfeier im Kurpark

Stimmungsbild mit Gemeindeamman im Sennenkäppi, im Hintergrund Hüpfburg mit Kuhkopf
Reto S. Fuchs bei der Begrüssung der Gäste

Für die Botschaft durfte ich über die Erstaugustfeier im Kurpark berichten. Aber als ich am Nachmittag durch den Flecken spazierte, dachte ich mir, dass da wohl kaum viele Feiernde anzutreffen werden würden. Der Flecken, im Sommer ohnehin nie sehr lebhaft, war wie ausgestorben – und die Wetterprognose für den Abend eher zweifelhaft. 

Doch ich hatte mich getäuscht!

Gemeinsam unter einem Dach

mehr lesen

On Tour mit dem Münsterchor

Eine Reise in den Kanton Appenzell

Carmäleonbus hinter dem Schaugarten A. Vogel in Teufen
Mit dem Münsterchor im Appenzell, mit dem fabelhaften Chauffeur Peter Löffler von Carmäleon
mehr lesen 0 Kommentare

Vorklang – Festival der Stille 2017

Zum zweiten Mal erfolgte der Auftakt zum Festival der Stille von Kaiserstuhl bei uns in Bad Zurzach:  Nach einem gemütlichen Apéro im Gasthof zur Waag brillierte das Russian Furore Quinten in der Oberen Kirche mit einem breiten Repertoire, einer riesigen Spielfreude und Stimmgewalt.

Sehr zur Freude des Publikums!

From Russia, with Love.

mehr lesen 1 Kommentare

6. Quellencup Bad Zurzach

Auf Wunsch der Archivarin des PCZG Bad Zurzach habe ich heute am 6. Quellencup fotografiert und einen Bericht für die Botschaft erstellt.

Den Artikel findet ihr wie immer unten eingefügt. 

 

Aus den übrigen Fotos habe ich eine kurze Diashow gebastelt – und mit passender Musik unterlegt. Aber sehr und hört selbst:

mehr lesen

Muttertagskonzert Musikgesellschaft Rietheim

Für die Botschaft durfte ich das Muttertagskonzert der Musikgesellschaft Rietheim besuchen. Den Bericht aus der Zeitung vom 16.5.2017 findet ihr weiter unten. Vorab erst einige Impressionen:

mehr lesen 0 Kommentare

Knockin' on Heaven's Door

Draisinen und Konzertplakat
Das Lokdepot in Koblenz

Wenn die selbsternannte älteste Boygroup der Welt zum vermutlich ultimativen Konzert  einlädt, ist das Oldtimer-Lokdepot in Koblenz einmal mehr eine extrem passend ausgewählte Location (dafür sind ausverkauft! ja schliesslich bekannt) …

 

Und natürlich beweisen sie auch hier, dass sie immer noch mehr Pfupf haben als andere …

 

Was allerdings nicht verwunderlich ist, singen sie doch buchstäblich um ihr Leben!

Nein, ich werde mich hüten, hier die fantastische Geschichte zu erzählen, in welche die Lieder dieses Mal eingebettet sind. Schliesslich gehen einige von euch erst noch zur Vorstellung.

 

Eines verrate ich euch aber:

Auch wenn die vor der Vorstellung Wolldecken verteilen – die Jungs sind heiss! Sie setzen Himmel und Hölle in Bewegung, um ihr Talent unter Beweis zu stellen. Und reissen das Publikum dabei von den Sitzen. 

 

Und nein, Werbung mache ich hier keine – die Konzerte sind (kein Wunder, bei dem Namen) natürlich ausverkauft!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Zeitmaschine

Foto: Trompeter von argovia philharmonic und Jürg Steigmeier als König
Blechbläserquintett argovia philharmonic und Jürg Steigmeier: Die Zeitmaschine

Für die Botschaft durfte ich das Familienkonzert von argovia philharmonic besuchen:

 

Das Bläserquintett und Jürg Steigmeier, Erzähler aus Bad Zurzach (und der künstlerische Leiter des Vereins MundArt Bad Zurzach, in dem ich mich im Vorstand engagiere) nahmen das Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise.

Jürg Steigmeier schlüpfte in die Rolle vom törichten König und den sieben verzauberten Prinzen (da halfen ihm die fünf Musiker ein wenig), spielte dann einen verschrobenen Zwerg und eine mutige Prinzessin und schlachtete dann heldenhaft einen blutsaugenden Drachen – für ein Happy End, das Superman nicht besser hin gekriegt hätte …

 

Das ganze wurde getragen und umrahmt von hervorragend gespielter Musik aus unterschiedlichen Zeitepochen. Und bewies, dass es nie zu früh sein kann, Kinder ans Konzert mitzunehmen.

 

Hier meine Fotos - den Zeitungsartikel findet ihr darunter:

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kinderfasnacht

Da mein Emoticon (siehe frühere Fasnachtsposts) die Kinder zu erschrecken schien – eines begann am Samstag sogar zu weinen, als es mich sah – entschied ich mich, die Idee des Jungen aus dem Kurpark aufzunehmen und verkleidete mich als Schlafwandlerin. Bei den heutigen Temperaturen liess sich das leicht umsetzen! Begleitet von einem Peter Pan ohne Ohren, einem Glitzer-Pegasus-Einhorn und einem Superhelden stürzte ich mich ins Getümmel. Wobei ich fairerweise zugeben muss, dass ich vor der Konfettischlacht abschlich  … Für ein paar tolle Fotos und ein kurzes Video hat's trotzdem gereicht:

mehr lesen 0 Kommentare

Fasnacht – Freitag und Samstag

Am Brünzli Fritig war ich nur kurz unterwegs, liess es mir aber nicht nehmen, dem legendären Steiböckli einen Besuch abzustatten. 

 

Am Samstag traf ich mich kurz nach 16 Uhr mit Peter Pan auf einen Kafi, sammelte dann ein Einhorn und einen Zorro (?) ein und begab mich ins Gemeindezentrum, um der Wahl des Zurzachers des Jahres beizuwohnen.

 

Den Abend lasse ich ausfallen: Ich bin nicht 100% fit und habe für morgen einen Auftrag … 

 

Für ein paar schöne Bilder hat's trotzdem gereicht:

mehr lesen 0 Kommentare

Fasnacht 2017 – Eröffnung auf dem Münsterplatz & Ochsen

Als Smiley unterwegs

Bei erstaunlich warmen Temperaturen hätte ich die Vollmaske dieses Jahr wohl kaum gebraucht … Trotzdem zog ich mit meinem hübschen Emoticon los (die perfekte Maske für eine Online-Tante wie mich) – und erlebte die wohl kürzeste Eröffnungsrede einer Fasnacht, bei der das Wort Schweinebraten die Quintessenz darstellte …

mehr lesen 0 Kommentare

Neujahrsapéro 2017

Kluft zwischen Wort und Tat – oder einfach unbedacht?

Kinder bedienen das mehrheitlich ältere Publikum. Foto: Lovey Wymann
Der Verein Cheschtenebaum sorgte für eine grandiose Verpflegung

2017 soll, so stand es in der Einladung zum Neujahrsapéro, im Zeichen der Familie stehen …

 

Für einen stimmte das 100%:
Der abtretende Mäni Moser wurde in der Nacht vor dem Anlass Opa  – herzliche Gratulation an dieser Stelle an die ganze Familie.

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Lesung von Anja Siouda im Dorfmuseum Lengnau

Buch und Deko im Dorfmuseum Lengnau. Foto: Lovey Wymann, Inhaberin von Lovey Wymann's Schreib-Lounge
Tuttifrutti – Kurzgeschichten von Anja Siouda

Am 9.12. 2016 war Anja Siouda zu Besuch in Lengnau – dem Ort, wo ihr Vater herkommt und seit einiger Zeit wieder lebt. Im Dachstock des Dorfmuseums las sie aus ihrem neuesten Werk, Tuttifrutti. Ich war für die Botschaft im Einsatz (siehe Bericht weiter unten), habe beide Tuttifrutti (also Lesung sowie Trockenfrüchte und Nüsse) genossen und mich prächtig mit Pirmin Suter, Anjas Vater, unterhalten. Hier einige Impressionen:

mehr lesen 0 Kommentare

Adventskonzert der Musikschule Bad Zurzach

Ein Grossteil der Akteure im Chor der Obereb Kirche. Foto: Lovey Wymann
Rund 60 Kinder und gut 20 Lehrende luden zum Konzert

Fast hätte ich vor lauter Arbeit einen meiner Lieblingstermine verpasst – das Adventskonzert der Musikschule Bad Zurzach.

 

Zum Glück hat mich meine Nachbarin rechtzeitig darauf aufmerksam gemacht, denn neu singt auch mein kleiner "Fast-Enkel" im Chor mit – und der hat sich riesig gefreut, dass ich da war.

 

Rund 60 Kinder und gut 20 Lehrende boten weihnachtliche Klangperlen – einige davon. zugegebenermassen, roh und ungeschliffen … Aber alle mit einer grossen Portion Begeisterung!

 

Die Obere Kirche war extrem gut gefüllt – viele Eltern, Grosseltern, PatInnen und andere Fans mussten stehen, was die Freude aber nicht zu trüben vermochte. Ich finde es grandios, dass wir hier im Flecken eine derartig aktive Musikschule haben. 

 

Bei uns zu Hause spielte Hausmusik immer eine grosse Rolle, gerade an Weihnachten – und ich weiss noch heute, wie stolz ich jeweils war, wenn ich micht Chor oder Orchester auftreten durfte.  Einige der hochmotivierten Kleinen hätte ich am liebsten mit nach Hause genommen …

 

 

Hier einige Bild- und Ton-Impressionen:

mehr lesen 0 Kommentare

Abschluss der Aussenrenovation des Verenamünsters

Verenamünster von aussen, mit Ministranten (c) Lovey Wymann
Auszug nach dem 1.Advents-Gottesdienst

Für das Badener Tagblatt durfte ich einen Bericht schreiben über den Gottesdienst zum Ersten Advent, an dem gleichzeitig die Missio an Marcus Hüttener erfolgte – und im Anschluss der Abschluss der Aussenrenovation des Verenamünsters gefeiert wurde. 

 

Hier der Artikel sowie zusätzliche Foto-Impressionen:

Foto und Text Lovey Wymann
Artikel aus der AZ vom 28.11.2016
mehr lesen 0 Kommentare

Lesung "zimtmarlene"

Für die Botschaft durfte ich über eine berührende Lesung zum Thema Demenz berichten. Thomas Jenelten las aus seinem Band "zimtmarlene" und spielte dazwischen auf seiner Veeh-Harfe.
Artikel aus der Botschaft vom 19.11.2016
Artikel aus der Botschaft vom 19.11.2016
mehr lesen

Marienvesper im Verenamünster

Für die Botschaft durfte ich von einer einzigartigen Aufführung berichten: Das Badener Vokalensemble, 7 SolistInnen und MuskerInnen des Ensemble la fontaine präsentierten Monteverdis Marienvesper.

Hier einige Impressionen vom Abend – und der entsprechende Zeitungsbericht:

mehr lesen 0 Kommentare

Fantasy Zurzach – Autorenlesung mit Kaffee und Kuchen

Für die Botschaft war ich 5. November am ersten Leseabend von Fantasy Zurzach – den publizierten Artikel findet ihr weiter unten 

 

Hier einige Impressionen aus dem Atelier Öchsli.

mehr lesen 0 Kommentare

20. Weinlesung – KultUrTage Bad Zurzach

Michael Hauenstein, Beizer und Tenor, im Duet mit Markus Utiger, Weinakademiker und Sommelier – das bot die 20. Weinlesung im Rahmen der Kulturtage Bad Zurzach. Für die Botschaft durfte ich einen  Artikel schreiben – und habe, wie immer, noch einige zusätzliche Bilder geschossen. Freunde von Wein und Gesang beachten die Veranstaltungsweise unten im Post!

mehr lesen 0 Kommentare

Münsterkonzert mit Stella Maris

Für die Botschaft durfte ich über das Konzert von Stella Maris berichten: Unter dem Titel «Viele Wege führen nach Rom» spielte das Orchester Werke von Arcangelo Corelli, Francesco Geminiani und Georg Muffat.

 

Leitung; Cristoforo Spagnuolo

Konzertmeisterin: Renate Steinmann

mehr lesen 0 Kommentare

Ausflug Münsterchor 2016

Spannende Reise in die Vergangenheit – mit Jürg Schuler, Enkel des Betreibers der Schiefertafelfabrik
Im Schiefermuseum, Elm

Eine Reise der Gegensätze hatte Daniel uns versprochen – und die lieferte er auch:

Von der Tiefe der Halbinsel Au ging's in die Höhe, via Glarus nach Elm. Wir erfuhren von Zerstörung und Wiederaufbau (Brand von Glarus, Elmer Bergsturz); blickten in die Vergangenheit (in der Kirche in Glarus und im Schiefertafelfabrik in Elm) und genossen Gegenwart und Zukunft (im nigelnagelneuen Bus von Carmäleon). Wir sprachen über Armut – und gönnten uns Luxus, bei Kaffee und Kuchen in Rapperswil. Und ja, auch das Wetter spielte seine Gegensätze aus …

Hier einige Impressionen vom Ausflug:

mehr lesen 0 Kommentare

Sommernachtabend Rekingen

Zu Besuch bei Adolf Baldinger

Pascal Lechmann im Garten von Adolf Baldinger, Rekingen
Pascal Lechmann begeisterte mit Folksongs in 5 Sprachen

Für die Botschaft durfte ich den 6. Sommernachtsabend im Garten von Adolf Baldinger besuchen (Artikel siehe unten). Bestens umsorgt von den Damen der Kulturkommission genossen rund 70 Gäste stimmungsvolle Musik und einen feinen Apéro. Und wer Lust hatte, durfte danach den wunderbaren Garten im englischen Stil besichtigen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Festival der Stille: weiter geht's am 25. August – siehe unten!

Musikgenuss in ausgewählten Räumen rund um Kaiserstuhl

mehr lesen 0 Kommentare

40 Jahre Musikschule Bad Zurzach

Ansprache Judith Neff, Foto Lovey Wymann's Schreib-Lounge
Judith Neff, Leiterin der Musikschule, mit einem Teil des Lehrkörpers und dem Kinderchor

Für die Botschaft durfte ich einen Bericht über das Jubiläum der Musikschule Bad Zurzach verfassen. Im Stundentakt sorgten SängerInnen und MusikerInnen für gute Unterhaltung - und zeigten ihr Können alleine, in Duos, Ensembles oder im Chor. Mit Feinem vom Kuchenstand oder vom Grill konnten sich Teilnehmende und Zuschauende stärken.

 

Aus einem kleinen Teil der geschossenen Fotos habe ich ein Video gebastelt, passend unterlegt mit «Musik sein» von Wincent Weiss (das Copyright liegt beim Musiker). 

mehr lesen 0 Kommentare

Eröffnung Bächle-Handlung im Bezirksmuseum Höfli / Filmpremiere

Mein Artikel aus der Schweiz am Sonntag. 5.6.2016

mehr lesen 1 Kommentare

Ricardo Jazz Quartett – Jazz in der Waag

Tolles Konzert mit einem spielfreudigen ad-hoc-Quarett: Der aus Polen stammende Richard Lipiec spielte mit Matthias Kuert (Schweiz), Laura Cesar (Kanada) und Alessandro d'Episcopo.

 

Schade, dass auch dieses Mal wieder nur sehr wenige Interessierte den Weg in den Gasthof zur Waag fanden …

 

Hier einige Bildimpressionen vom Abend:

mehr lesen 0 Kommentare

Maibummel 2016 – Münsterchor

Maibummel mit dem Münsterchor Bad Zurzach
Auf dem jüdischen Kulturweg in Endingen

Bei überraschend trockenem Wetter besammelten sich die Mitglieder des Münsterchors Bad Zurzach auf dem Parkplatz bei der Postgarage in Endingen.

Während einer kurzen Führung auf einem Teilstück des jüdischen Kulturwegs erfuhren wir mehr über das Leben der Juden, deren gesetzlich auferlegten Einschränkungen, ihre Synagoge und die Schule, über das Tauchbad und das surbtaler Jiddisch.

 

Im Sternen in Würenlingen durften wir uns anschliessend stärken und genossen gemeinsam einen gemütlichen Abend. Danke an die charmante Führung, und merci fürs Organisieren, Sabine und Raimund!

mehr lesen 0 Kommentare

Saisoneröffnung Wassersinfonie

Wassersinfonie Bad Zurzach
Wassersinfonie im Kurpark: Saisonstart 2016

Bei schönem, wenn auch kühlem Wetter, wurde heute die Wassersinfonie wieder in Betrieb genommen: Mit feiner Paella, Musik und Tanz wurde die Saison 2016 eröffnet.

 

Und ja, ich habe einen Hang zu Kitsch, ich gebe es zu  ...

Ich liebe das Teil einfach!

mehr lesen 0 Kommentare

Fiire mit de Chliine

11.6. / 3.9. / 3.12: Ökumenische Kindergottesdienste

Halbstündige Gottesdienste für Babys und Kinder bis 5 Jahre, in Begleitung von Eltern, Grosseltern oder Paten. Abwechslungsweise in der Reformierten Kirche und im Verenamünster.

mehr lesen 0 Kommentare

Zurzacher des Jahres 2016

Stephan Laube gewinnt deutlich

Hegi übergibt an Stephan Laube
Zepterübergabe an den neuen Zurzacher des Jahres

Der Mann des Whiskys, Cowboy und Industrielle mit einem Hang zum Bock(en) gewann die Wahl zum Zurzacher des Jahres 2016 – und bewies mit seiner launischen Rede und einer zungenbrecherischen Showeinlage, dass er uns in seinem Amtsjahr noch viel Freude bereiten wird.

 

Hier ein paar Impressionen der Preisverleihung – Stephan zu ehren mit einem Lied von Robin Laing untermalt, dem Whisky-Barden:

mehr lesen 0 Kommentare

Schmutzige Dunnschtig

Von Blattläusen, VW-Fürzen und bunten Vögeln

Vampir auf der Suche nach Blutwurst!
Lovey unterwegs an die Fasnacht

Ich gebe es zu: Die Chesslete habe ich verpasst. Nicht verschlafen – schliesslich startete der Spass direkt unter meinem Bürofenster. Aber zum Mitmarschieren, bei dem Hudelwetter, war es mir dann doch zu früh …

 

Den Abend im Ochsen wollte ich aber auf keinen Fall verpassen. Also machte ich mich schön (!), montierte die netten Beisserchen und machte mich auf die Suche nach Blutwurst … oder sonst was Feinem!

mehr lesen 0 Kommentare

Kriminacht 2016

Taschenlampe mit Bild von Sandra Gatti, Autorin von Mörderhölzli
Kriminacht 2016, Bad Zurzach

Im Auftraf der Botschaft besuchte ich gestern Abend die Kriminacht im Propsteisaal in Bad Zurzach. Hier einige Fotoimpressionen.

 

Die Kopie des Zeitungsartikel findet ihr unten auch zum Herunterladen.

 

(c) Fotos www.schreib-lounge.ch
Die abgebildeten Dias zeigen Bilder aus Mörderhölzli.
Deren Copyright liegt bei der Autorin, Sandra Gatti-Müller

 

mehr lesen 0 Kommentare

Weihnachtsmarkt 2015

Wunderschöne Lichtertanne beim Eingang zum Markt
Weihnachtsmarkt in Bad Zurzach

Ich geb's gerne zu – ich habe einen Hang zum Kitsch und kann auf dem Weihnachtsmarkt innert Minuten von der einigermassen vernünftigen Erwachsenen zum staunenden Kind werden.


Dieses Jahr fand ich den Markt besonders schön: Das Wetter war ideal – nicht zu kalt und trocken. Die Gesellschaft erfrischend – Helmut hat diesen Markt das erste Mal erlebt. Und die Abstecher ins Bächle-Haus eine Bereicherung …


Danke allen Beteiligten!

Am Samstag spazierten Helmut und ich einmal bei Tageslicht und einmal abends durch den Markt, liessen uns kulinarisch verwöhnen, kauften Geschenke und amüsierten uns prächtig. Der Abstecher ins Bächle-Haus und in den roten Bock glichen einer Zeitreise und beeindruckten meinen deutsch-neuseeländischen Gast  sehr.


Mich persönlich berührten die zahlreichen Kommentare auf meine Kolumne zum Bächle Haus: Schon im Vorfeld hatte ich zahlreiche Geschichten gehört, jetzt sprachen mich ganz viele Menschen an und erzählten mir von ihren Begegnungen mit Paul Bächle. Mein Respekt vor diesem Menschen war vorher schon gross, doch was ich gestern und heute gehört habe, liess diesen noch wachsen. Es gibt so viele Unternehmen, die in Geschäftsberichten oder auf ihren Webseiten posaunen, wie wichtig ihnen Kundendienst sei – und den Beweis im Alltag oft schuldig bleiben. Bei Paul Bächle scheint es eher umgekehrt gewesen zu sein: Der machte einfach, was getan werden musste, ohne grosses Aufsehen.  Passt irgendwie, dass sein Laden gerade am Weihnachtsmarkt zum letzten Mal geöffnet war … 


Am Sonntagmorgen bin ich gleich um 10 losgezogen, als noch wenige Menschen unterwegs war, und habe meine Weihnachtsgeschenke eingekauft. Nach einem Mittagsschläfchen spazierte ich noch einmal durch den Markt, liess mich einfach treiben und genoss die Stimmung – und die Musik:

mehr lesen 1 Kommentare

Münsterchor

Münserchor im Verenamünster, Bad Zurzach
Der Münsterchor singt zum 1. Adventssonntag

Vor einigen Wochen wurde ich angefragt, ob ich Lust hätte, als Gastsängerin im Münsterchor mitzusingen. Vier Lieder sollten gemeinsam einstudiert und am 1. Adventssonntag im Gottesdienst gesungen werden.  Genau das Richtige für die langen, dunklen Abende, dachte ich mir, und sagte zu.


Wir probten jeweils am Dienstag, im Forum, und zwar hart: Jörg Hoffarth, der Dirigent, ist zwar vor und nach der Probe ein humorvoller und lustiger Mensch – während der Probe verlangt er aber absolute Konzentration. Gefällt mir:

Seit Schottland habe ich nie mehr mit einem Dirigenten gearbeitet, der einem so viel abverlangt. Mit fantasievollen Bildern, Metaphern und Körperstellungen formt und färbt er die Stimme neu, und ich merke schnell, dass das meiner Stimme gut tut.

 

Auch der Umgang der Mitglieder untereinander gefällt mir – sehr respektvoll und wertschätzend. Wir GastsängerInnen werden nach der Generalprobe von den übrigen Mitgliedern mit einem Apéro Riche verwöhnt, nach de, Gottesdienst herzlich verdankt. 

 

Mir gefällt das alles so gut, dass ich mich nach dem Gottesdienst entscheide, Mitglied des Chores zu werden. Zwar werde ich am nächsten grösseren Auftritt, an Weihnachten, nicht mitsingen können, aber ab Januar 2016 werde ich die Proben und Auftritte eintragen.

 

Dass sich das lohnt, davon kriegte ich gestern einen Vorgeschmack. Wir probten das Gloria aus einer wunderschönen Haydn-Messe! Das werden wir mit Solisten und allem drum und dran vorführen dürfen, so, wie damals in Schottland die Nelson-Messe, und später Elijah von Mendelssohn. Freu!

 

Das heisst allerdings auch, dass ich mir schwarze Thermowäsche zulegen muss: So schön das Münster ist – es zieht wie in einer Kuhhaut. Nicht jede Hühnerhaut letzten Sonntag war auf unseren heiligen Gesang zurück zu führen …

 

mehr lesen 1 Kommentare