Baureportage Pfauen

Visualisierung des Siegerprojektes - Verwendet mit freundlicher Genehmigung der Emil Burkhardt Stiftung
Aubette - Visualisierung des neuen Alters- und Pflegezentrums Bad Zurzach.

Im Auftrag des Stiftungsrates der  Emil Burkhardt-Stiftung werde ich ab sofort eine Baureportage zum Neubau des  regionalen Alters- und Pflegezentrums  erstellen. 

 

Ein Teil der in diesem Zusammenhang geschossenen Fotos darf ich auch hier auf dem Blog veröffentlichen, zusammen mit Informationen zu vorgesehenen Arbeiten, erreichten Zielen und mehr. 

 

NEU: weiter unten findet ihr ab sofort Bilder von Udo, einem Kranführer von Birchmeier, der uns von Zeit zu Zeit seine Aussicht zeigt!

Der Bau im Zeitraffer – im Bild-Slider

wird fortlaufend ergänzt ...

Fotos vom Kranführer

… und ja, ich beneide ihn um diese Aussicht! Hoffe immer noch darauf, dass ich da auch mal rauf kraxeln darf. Finde es aber super, wenn uns Udo Brunner an den Baufortschritten aus dieser Perspektive teilhaben lässt.

Video der Bauarbeiten – vom Kran aus

Udo überrascht mich immer wieder! Heute hat er mir ein Video geschickt, aufgenommen vom hohen Kran aus – mit tollem Soundtrack, übrigens. Am Anfang passiert wenig, aber dann tut sich einiges:

 

Grundsteinlegung im Generationenhaus

Bei strahlendem Sonnenschein und mit überraschend vielen Teilnehmenden erfolgte die feierliche Grundsteinlegung, wobei die diversen Redner die Geschichte des Projektes beleuchteten – von der Projektidee bis zum heutigen Tag, mit Ausblick zur Eröffnung im 2019, exakt 100 Jahre, nachdem Emil Burkhartd sein Haus der Gemeinde vermachte, und 60 Jahre nach der Gründung der Stiftung. Detaillierter wird das in der Presse erscheinen – ich werde die entsprechenden Texte hier einbinden.

 

Schön fand ich, dass das Generationenhaus nicht nur mit Worten beschworen, sondern tatkräftig gelebt wurde: Seniorinnen und Senioren des jetzigen Pfauen waren ebenso vertreten wie Jung und Alt aus dem Flecken – und für die Kinder wurde ein spezielles Kinderprogramm geboten, inklusive Bemalen von Backsteinen, die später in den Bau integriert werden, und einem Ballonwettbewerb. Stolz wie Bolle führen die Knirpse ihre quietschgelben Helme nach Hause, die sie als Erinnerung behalten durften.

 

Hier einige Fotoimpressionen:

mehr lesen 0 Kommentare

Neuer Blickwinkel auf die Baustelle

Blick aus dem Hof hinter der Metzgerei Arnold

mehr lesen 0 Kommentare

Also doch Helikopter!

Foto vom Turm, Blick auf den Baugrund Pfauen. © Lovey Wymann's Schreib-Lounge
31.7.2017

Die Baugrube ist schon recht tief, eine neue Standfläche ist betoniert worden  – und nein, ich spreche jetzt nicht mehr von Helikotperlandeplatz, auch wenn wir diese Art von Aktion heute im Flecken auch erleben durften.

 

Die Grube ist inzwischen so tief, dass die eigentlich riesigen Bagger verschwinden, wenn sie darin arbeiten …

0 Kommentare

So eine Baureportage macht fit

Damit das Ausmass der Baustelle wirklich erfassbar wird, braucht's den Blick von oben – und da bieten sich der Turm oder der Achenberg an. 

Gestern war's der Turm mit seinen 16 Stockwerken. Rauf zu Fuss, runter, um das Knie zu schonen, per Lift.

Terrasse war leider abgeschlossen, so dass ich durchs Glas knipsen musste.

 

Einmal mehr staunte ich, wie gross das Gelände jetzt wirkt, wo die Bäume und die Gebäude weg sind … 

 

Und irgendwann gibt's dann auch ein Bild, wo die Leute arbeiten … Aktuell bin ich tagsüber leider auswärts.

Was früher geschah

Zur Erinnerung hier einige Links

 

2017:

24. Juni:    Spatenstich - Bericht aus der Botschaft 
22. Mai:    Wahl des Generalunternehmers  – Bericht aus der AZ

 

2014:

Präsentation des Siegerprojektes  - Bericht aus der Botschaft und aus der AZ

Übergabe der Projektleitung an die Emil Burkhardt Stiftung – Bericht aus der Botschaft und aus der AZ