Erstaugustfeier im Kurpark

Stimmungsbild mit Gemeindeamman im Sennenkäppi, im Hintergrund Hüpfburg mit Kuhkopf
Reto S. Fuchs bei der Begrüssung der Gäste

Für die Botschaft durfte ich über die Erstaugustfeier im Kurpark berichten. Aber als ich am Nachmittag durch den Flecken spazierte, dachte ich mir, dass da wohl kaum viele Feiernde anzutreffen werden würden. Der Flecken, im Sommer ohnehin nie sehr lebhaft, war wie ausgestorben – und die Wetterprognose für den Abend eher zweifelhaft. 

Doch ich hatte mich getäuscht!

Gemeinsam unter einem Dach

mehr lesen

Fliegende Bäume über dem Flecken

Helikopter von Roten im Flecken, fotografiert und auf Video festgehalten vom Lovey Wymann
Baumfällen mit Helikopter im Flecken

Als ich vor kurzer Zeit in der Baureportage zum Pfauen scherzhaft von einem "Helikopterlandeplatz" schrieb, wusste ich noch nicht, dass wir im Flecken tatsächlich bald derartige Action erleben würden:

 

Heute entfernte die Firma Rotex 8 kranke und sturmgeschädigte Weiden aus dem Kurpark – mit Hilfe eines Helikopters.

 

Ich war völlig fasziniert, wie schnell und präzise die Männer arbeiteten – und schoss spektakuläre Aufnahmen!

 

Das Bild des Kurparks hat sich durch den Eingriff natürlich verändert. Bin gespannt, was die Gemeinde für die Neubepflanzung vorschlägt …

 

mehr lesen

On Tour mit dem Münsterchor

Eine Reise in den Kanton Appenzell

Carmäleonbus hinter dem Schaugarten A. Vogel in Teufen
Mit dem Münsterchor im Appenzell, mit dem fabelhaften Chauffeur Peter Löffler von Carmäleon
mehr lesen 0 Kommentare

Als Reporterin im Regibad

Als freischaffende Journalistin wird man ja öfters ins kalte Wasser geworfen. So wörtlich wie heute war das allerdings bis jetzt noch nie! Für die Botschaft war ich im Regibad, als die Mittelstufe von Rekingen den Wettbewerbspreis für das schönste Rutschbahnstück einlöste.  Wie man sieht, mit sehr viel Spass! - Zeitungsbericht findet ihr weiter unten , hier schon mal die schönsten Fotos:

mehr lesen

Hüttenzauber im Triumph-Outlet

Gabi Kalt, vom Triumph-Outlet, hat mir eine Einladung zum Hüttenzauber geschickt, der noch bis zum 4.12. andauert. 

Neben heisser Unterwäsche, super-bequemen Bodys, edlen Pijamas etc. gibt es für kurze Zeit auch wieder Kunst und Handwerk zu bewundern – und natürlich zu kaufen. Für sich, als Weihnachtsgeschenk oder einfach so.

 

Besonders angetan hat es mir dieses Jahr die Blechkunst von Angela Suárez. Sie hat leider keine Webseite, bei den Fotos findet ihr aber ihre Visitenkarte.

 

Hier einige Impressionen, zum Gluschtigmachen. Hingehen lohnt sich!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ustrinkete – Pétanqueclub zum Gut

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge …

Gespannt verfolgen Mitglieder und Gäste die Gebote
Versteigerung von Mobilien und Immobilien – mit MG und Bienli

… vor allem aber mit viel Unterstützung  von Clubmitgliedern, Freunden, Nachbarn und Vertretern der Behörden verabschiedete sich der Pétanqueclub nach 27 Jahren vom alten, lieb gewordenen Platz. Rückblick und Ausblick fanden dabei ebenso Platz wie das schlichte Geniessen der Gegenwart, unter dem originellen Festzelt, bei dem der vertraute Nussbaum ein letztes Mal eine tragende Rolle spielen durfte.

mehr lesen 0 Kommentare

19. Volkstournier des Pétanqueclub Bad Zurzach

Auch wenn das Wetter nicht bis ganz zum Schluss mitgespielt hat:

Der Stimmung beim 19. Volkstournier des Pétanqueclub Bad Zurzach tat dies keinen Abbruch! Über 50 Teams von Nah und Fern kämpften um die 6 Hauptpreise im Wert vom CHF 1600.– – oder, in den Blitztournieren, um die begehrten Zwanzigernötli.

Die teilweise lustigen Teamnamen dürfen nicht darüber hinweg täuschen: So ein Pétanquetournier ist eine ernste Sache. Da werden Strategien diskutiert, Kugeln millimetergenau vermessen und die Ringe akkurat hingelegt – mit der Schrift nach oben, s'il vous plaît! 

mehr lesen 0 Kommentare

Ausflug Münsterchor 2016

Spannende Reise in die Vergangenheit – mit Jürg Schuler, Enkel des Betreibers der Schiefertafelfabrik
Im Schiefermuseum, Elm

Eine Reise der Gegensätze hatte Daniel uns versprochen – und die lieferte er auch:

Von der Tiefe der Halbinsel Au ging's in die Höhe, via Glarus nach Elm. Wir erfuhren von Zerstörung und Wiederaufbau (Brand von Glarus, Elmer Bergsturz); blickten in die Vergangenheit (in der Kirche in Glarus und im Schiefertafelfabrik in Elm) und genossen Gegenwart und Zukunft (im nigelnagelneuen Bus von Carmäleon). Wir sprachen über Armut – und gönnten uns Luxus, bei Kaffee und Kuchen in Rapperswil. Und ja, auch das Wetter spielte seine Gegensätze aus …

Hier einige Impressionen vom Ausflug:

mehr lesen 0 Kommentare

Referendumsantrag ist zustande gekommen!

32 unterstützen den Referendumsantrag (Überprüfung erfolgt durch KG)
Für Jugendarbeit aus vollem Herzen: Nein zur einseitigen Kündigung des Leistungsvertrages mit dem VJAZ!

Leicht war es nicht. so kurz vor den Sommerferien die nötigen Unterschriften zusammenzubekommen – v.a. auch, weil wir aus diversen Gründen die Adressliste der Mitglieder erst heute morgen erhalten haben.

 

Aber mit vereinten Kräften haben wir die erste Hürde genommen: Der Referendumsantrag wurde mit 32 Stimmen eingereicht – die Überprüfung auf Gültigkeit erfolgt durch die Kirchgemeinde.

 

Was ich aber noch fast wichtiger finde:

 

Über Jugendarbeit wird diskutiert!

mehr lesen 0 Kommentare

Was darf Jugendarbeit kosten?

Unterschriftensammlung für Referendum gegen den Entscheid der reformierten Kirchenpflege, den Leistungsvertrag mit dem VJAZ zu kündigen
Referendum gegen die Kündigung der Leistunsvereinbarung mit dem VJAZ läuft bis 20. Juli 2016

Wer mich kennt oder meinen Blog verfolgt, weiss, wie sehr ich das Angebot für Freizeitgestaltung, Kulturelles und Kunterbuntes schätze, das gerade hier in Bad Zurzach geboten wird.

 

Allerdings wurde ich mehrfach darauf hingewiesen – und konnte es inzwischen auch selbst beobachten – dass dies gerade für Familien mit Kindern oder Teens nicht im gleichen Ausmass stimmt: Zwar engagieren sich diverse Sportverbände vorbildlich in der Jugendarbeit, aber das übrige Freizeitangebot ist eher Mau. Umso wichtiger ist deshalb die Arbeit des VJAZ – und ausgerechnet die soll jetzt erschwert werden?

Die reformierte Kirche muss sparen …

mehr lesen 0 Kommentare

ZB Wirtschaftsschule KV Baden – Standort Bad Zurzach

Diplomfeier in der Oberen Kirche

Für die Botschaft durfte ich die Klasse ZE16A der ZB Wirtschaftsschule KV Baden an die Diplomfeier begleiten (Artikel siehe unten).

 17 von 18 haben den Abschluss geschafft, aber angetreten zum Feiern ist die Klasse vollständig. Und erlebte eine würdevolle, aber auch lustige Feier, mit Gastredner Reto S. Fuchs und der musikalischen Untermalung von Lara & Friends.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Nationale Tage der Offenen Gärten

Zu Besuch bei Erika Häfeli, Bad Zurzach

mehr lesen 0 Kommentare

Spitex-Mobile: Familienauto mit Rollstuhlrampe fürs Zurzibiet!

Lovey Wymann und das neue Spitex-Mobile
Spitex-Mobile fürs Zurzibiet – mit-gesponsert von Lovey Wymann's Schreib-Lounge

Seit Jahren engagiere ich mich mit meiner Schreib-Lounge für Kinder in schwierigen Situationen. Deshalb war für mich klar, dass ich mich am Spitex-Mobile beteiligen würde, auch wenn das ein weit grösseres Engagement war, als ich normalerweise eingehe – schliesslich soll das Fahrzeug auf 3 Jahre hinaus finanziert sein!

Seit dem ersten Gespräch mit dem Team rund um Thomas Engeli von Spitex-Mobile ist viel Zeit vergangen. Es dauerte ein wenig, alle verfügbaren Sponsoringflächen an den Mann bzw. an die Frau zu bringen.  Anfang Jahr durfte ich dann die Druckvorlage liefern – und die Spannung stieg: Wie würde es wohl aussehen, "unser" Spitex-Mobile?

mehr lesen 0 Kommentare

Fussball-EM: Public-Viewing im Zurzacherhof

Ich bin ja nicht gerade der grosse Fussball-Fan – aber wenn schon, dann bitte in guter Gesellschaft, bei einem feinen Essen und bunten Drinks! All das gibt's in der EM-Lounge im Zurzacherhof, vom 10. Juni bis 10. Juli 2016. Und wenn das Wetter mitspielt, sehe ich endlich den grossen Smoker im Einsatz!

Plakat EM-Lounge, Zurzacherhof, Bad Zurzach
Programm EM-Lounge, Zurzacherhof – Fussball, Grillfest und Cocktail Specials
mehr lesen 0 Kommentare

schweiz.bewegt

Bad Zurzach gewinnt das schweiz.bewegt-Duell gegen Hägendorf!

mehr lesen 0 Kommentare

Quellencup 2016

Spieler auf den neuen Plätzen des Pétanque-Clubs Bad Zurzach
Quellencup des Pétanque Club zum Gut, Bad Zurzach, 2016

Für die Botschaft war ich diesmal am Quellencup im Einsatz:

 

160 Teilnehmende spielten in 80 Dublettten auf 40 Plätzen beim Boulodrome, auf dem alten Platz, im Kindergarten und im Wäldchen im Kurpark. Und das Wetter spielte mit!

 

 

Hier der Zeitungsartikel aus der Botschaft:

mehr lesen 0 Kommentare

Springkonkurrenz Bad Zurzach

Pferd und Reiterin springen über ein Hindernis
Springkonkurrenz Bad Zurzach 2016

Für die Botschaft besuchte ich den ersten Tag des Concours-Wochenende – und kam mir vor wie My Fair Lady:

 

Nicht ganz so chic (also: ich – die Reitenden waren sehr adrett!); nicht ganz so schnell, da es ja um ein Springreiten ging; und ohne Wetten. Aber ich hatte ungefähr ähnlich viel Ahnung wie die arme Eliza

 

Immerhin lernte ich sehr schnell – auch dass man die Pferde nur dann am oder über dem Hindernis erwischt, wenn man die Serienfunktion einstellt …

 

 

Zum Glück erhielt ich von Harry Gradischnig und Barbara Lüscher vom OK des Kavallerie-Verein Zurzach und Umgebung einen Crashcourse über die wichtigsten Abkürzungen – und die Anweisung, den Tag zu geniessen. Was ich auch tat!

 

Nur meine journalistische Objektivität blieb sehr schnell auf der Strecke: Ich fluchte zwar nicht (na ja, nur ein wenig …), aber fieberte mit, jubelte und staunte.

 

Mehr dazu im Artikel der Botschaft :

mehr lesen 0 Kommentare

126. GV Gemeinnütziger Frauenverein

55 Mitglieder und zahlreiche Gäste im grossen Saal des Zurzacherhofs
GV Gemeinnütziger Frauenverein

Auf Einladung des Frauenvereins durfte ich an der 126. Generalversammlung im neuen Zurzacherhof teilnehmen und einen Bericht für die Botschaft verfassen.

 

Hier ein Foto des Artikels:

 

mehr lesen 0 Kommentare

Alarmübung Feuerwehr Böttstein-Leuggern

Alarmübung Feuerwehr Böttstein-Leuggern
Atemschutz-Truppe macht sich bereit für den Einsatz

 

 

Für die «Botschaft» war ich während der Alarmübung der Feuerwehr Böttstein-Leuggern im Einsatz – und wurde vom Technischen Leiter des Spitals gleich ins Szenario integriert:

 

 

Ich möge doch möglichst aufdringlich im Wege stehen und Informationen verlangen – sie würden gerne wissen, wie der Einsatzleiter auf solche Situationen reagiere, die ja gerade bei einem Brand an einem derart exponierten Objekt der Fall sein könnte.

 

Ich spielte meine Rolle so gut, dass ich keine 10 Minuten nach dem Eintreffen der Feuerwehr ein erstes Mal vom Gelände verwiesen wurde. Zwar sehr charmant, es werde jemand kommen, der mich informiere – aber auch sehr bestimmt.

mehr lesen 0 Kommentare

Gewerbeschau in Bad Zurzach

Impressionen vom Eröffnungsabend

Gartenanlage an der Gewerbeschau, Bad Zurzach – im Regen.
OK, das Wetter hätte etwas freundlicher sein können … Aber die Besucher haben Spass!
mehr lesen 0 Kommentare

Die Krux mit dem Bahnersatz

Anzeige am Postauto
Bahnersatz Bad Zurzach – Eglisau

Als Anfang März die Infos im Briefkasten landeten, dass die Zugstrecke zwischen Bad Zurzach und Bülach vom 30.3. bis zum 23.4. gesperrt sein werde, reagierte ich wohl wie die meisten, die hier im Zurzibiet regelmässig den ÖV benutzten: Ich rollte mit den Augen und stöhnte «Nicht schon wieder!»

Wobei das natürlich ein wenig ungerecht ist, denn die Sperrung wegen des Umbaus unseres Bahnhof ist ja schon mehr als ein Jahr her … Dennoch erinnere ich mich an die Probleme beim Umsteigen (damals war mein Knie ja noch nicht ersetzt), an die Verspätungen und die Umstände, wenn mehr als ein Kinderwagen mit ins Postauto sollte. Und jetzt alles wieder von vorn? Immerhin:

 

mehr lesen 3 Kommentare

Tag der offenen Tür in der RPB-Pflegewohngruppe

Wegweiser zum Besuchsrundgang
Tag der Offenen Tür in der RPB-Pflegewohngruppe im Park Hotel, Bad Zurzach

Am 2. April 2016 öffnete die Pflegewohngruppe im Park Hotel Bad Zurzach ihre Türen für Interessierte aus der Region. Privatzimmer und Gemeinschaftsräume konnten besichtigt werden, es gab Einblicke in die verschiedenen Aktivitäts- und Betreuungsabgebote. In einem kurzen Referat lieferte Hans Schwendeler, Direktor des Mutterhauses, Zahlen und Fakten zum Regionalen Pflegezentrum Baden im Allgemeinen und zur hiesigen Wohngruppe im Besonderen.

Ich war im Auftrag der Botschaft unterwegs, knipste aber auch ein paar weitere Bilder für diesen Blog, damit sich Interessierte, die am Tag der Offenen Tür nicht dabei sein konnten, ein Bild machen können. Ich kenne die Pflegewohngruppe persönlich, weil meine Tante da in ihren letzten Monaten bestens betreut worden ist und sich bis zum Schluss gefreut hat, dass sie hier bei mir in Zurzach in den Ferien sein durfte …

mehr lesen 0 Kommentare

Die Minigolfanlage ist wieder offen!

Papa-Moll-Minigolf in Bad Zurzach, Blick über die Anlage
Ab sofort wieder offen: Minigolf und PitPat

Okee, das Wetter hätte am Eröffnungstag noch etwas freundlicher sein können … Und doch: Die ersten Gäste haben bereits eine Runde Minigolf gespielt!

Die Anlage präsentiert sich wunderbar gepflegt, der Gastronomiebereich ist einladend und das Angebot an Snacks und süssen Verführungen darf sich sehen lassen.

Für Familien interessant sind sicher die 10-er oder 20-er-Abos. Und wer sich bei den Knirpsen beliebt machen will – egal ob eigene, Paten- oder Grosskinder – dürfte mit einem Kindergeburtstag bei Papa Moll sicher Karmapunkte sammeln …

 

Was mich besonders freut:
Neu hat es rund um die Minigolfbahnen acht bequeme Sitzbänke. Ideal für eine kurze Rast oder um Taschen und Jacken abzulegen, während man seinen Hole-in-One schlägt (träumen darf ich ja, oder?).

 

Gespannt bin ich auf die Grillabende:

Bei schönem Wetter wird der grosse Smoker vom Zurzacherhof auf die Minigolfanlage gebracht, für Saftiges vom Grill. 

 

Webseite der Minigolfanlage

 

mehr lesen 0 Kommentare

Weihnachtsmarkt 2015

Wunderschöne Lichtertanne beim Eingang zum Markt
Weihnachtsmarkt in Bad Zurzach

Ich geb's gerne zu – ich habe einen Hang zum Kitsch und kann auf dem Weihnachtsmarkt innert Minuten von der einigermassen vernünftigen Erwachsenen zum staunenden Kind werden.


Dieses Jahr fand ich den Markt besonders schön: Das Wetter war ideal – nicht zu kalt und trocken. Die Gesellschaft erfrischend – Helmut hat diesen Markt das erste Mal erlebt. Und die Abstecher ins Bächle-Haus eine Bereicherung …


Danke allen Beteiligten!

Am Samstag spazierten Helmut und ich einmal bei Tageslicht und einmal abends durch den Markt, liessen uns kulinarisch verwöhnen, kauften Geschenke und amüsierten uns prächtig. Der Abstecher ins Bächle-Haus und in den roten Bock glichen einer Zeitreise und beeindruckten meinen deutsch-neuseeländischen Gast  sehr.


Mich persönlich berührten die zahlreichen Kommentare auf meine Kolumne zum Bächle Haus: Schon im Vorfeld hatte ich zahlreiche Geschichten gehört, jetzt sprachen mich ganz viele Menschen an und erzählten mir von ihren Begegnungen mit Paul Bächle. Mein Respekt vor diesem Menschen war vorher schon gross, doch was ich gestern und heute gehört habe, liess diesen noch wachsen. Es gibt so viele Unternehmen, die in Geschäftsberichten oder auf ihren Webseiten posaunen, wie wichtig ihnen Kundendienst sei – und den Beweis im Alltag oft schuldig bleiben. Bei Paul Bächle scheint es eher umgekehrt gewesen zu sein: Der machte einfach, was getan werden musste, ohne grosses Aufsehen.  Passt irgendwie, dass sein Laden gerade am Weihnachtsmarkt zum letzten Mal geöffnet war … 


Am Sonntagmorgen bin ich gleich um 10 losgezogen, als noch wenige Menschen unterwegs war, und habe meine Weihnachtsgeschenke eingekauft. Nach einem Mittagsschläfchen spazierte ich noch einmal durch den Markt, liess mich einfach treiben und genoss die Stimmung – und die Musik:

mehr lesen 1 Kommentare

Weihnachtsausstellung im Triumph Outlet

Weihnachtsgeschenke einkaufen, Kunsthandwerk bestaunen und Kaffee und Kuchen geniessen …
Weihnachts-Ausstellung im Triumph Outlet, Bad Zurzach

Gabi Kalt vom Triumph Outlet hat mich auf die Weihnachtsausstellung aufmerksam gemacht. Ein guter Grund, da wieder mal einkaufen zu gehen, mich beraten zu lassen – und nebenbei drei interessante Frauen aus der Region kennenzulernen, die hier ihr Kunsthandwerk präsentieren:

  • Jacqueline Tomasi, Mokume Gane
    Metallschmuck in einer japanischen Technik
  • Eveline Knecht-Wernli, Leder-Art
    Kunst zum Tragen

  • Andrea Baumgartner-Nguyen, Schaufensterle
    Dekokunst auf altem Holz

Wäscheverkauf und Ausstellung, 4.–6. Dezember:

mehr lesen 0 Kommentare

Kolonialwaren Bächle

Schaufenster der Kolonial- und Eisenwarenhandlung Bächle, Bad Zurzach
Ein letztes Mal "Frohes Fest" im Bächle-Huus

Ein letztes Mal beim Bächle einkaufen – so hiess es heute für viele ZurzacherInnen. Für mich war es ein erstes Mal: Zum ersten Mal konnte ich dieses Haus betreten, das seit meinem Einzug in den Flecken verschlossen war – um das sich aber hier in Bad Zurzach so viele Geschichten ranken. Also: Nicht um das Haus, aber um Paul Bächle, den Besitzer und Händler, der leider verstorben ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Walkingtour in Bad Zurzach

Per Zufall auf Youtube entdeckt

Anass Dziri, der das Video im Januar 2014 hochgeladen hat, arbeitet bei Triumph International. Er hat tolle Stimmungen eingefangen:

mehr lesen 0 Kommentare

Mys Fläckefäscht 2015: Best of

Mein ausgesprochen subjektives Best of Fläckefäscht – für jene, die nicht die Zeit haben, die umfangreichen  Blogs und Bildgalerien der letzten Tage anzusehen:

mehr lesen 4 Kommentare

Wasserspieltage im Regibad

Auch wenn für mich der Sommer dieses Jahr nicht ins Wasser, sondern quasi aus dem Wassere gefallen ist (Badeverbot wegen meiner Knie-OP), liess ich es mir nicht nehmen, die Wasserspieltage im Regibad zu besuchen und ein paar Fotos zu schiessen.


Neben den Bädern, der Rutschbahn und dem Spielplatz lockten an diesen Spieltagen weitere Attraktionen: Aquafit, Schnuppertauchen, Massagen, ein Gunpischloss … Die Renner waren aber das Meerjungfrauen-Fotoshooting – das im Übrigen von erfreulich vielen Merrjungmännern besucht wurde, und Papa Moll, der nicht nur Autogramme verteilte, sondern mit einigen Kindern spazieren und spielen ging.

mehr lesen 0 Kommentare

Schulthessklinik im Park Hotel

Wenn es in den letzten Wochen auf diesem Blog etwas ruhiger war, dann deswegen, weil ich eine Einrichtung des Zurzibiets "ausprobiert" habe, welche die Meisten von euch wohl nur von aussen kennen: Die Schulthessklinik im Park Hotel, Bad Zurzach.

Zuerst war ich allerdings 7 Tage in der Schulthessklinik in Zürich, wo mir ein neues Kniegelenk und eine neue Kniescheibe eingesetzt und die Seitenbänder gestrafft hat (einen ausführlichen Bericht findet sich auf dem Schreib-Lounge-Blog). Am 7. Tag wurde ich, zusammen mit drei weiteren Knie- und einem Rückenpatienten nach Bad Zurzach gefahren.

mehr lesen 0 Kommentare

Wassersinfonie im Kurpark

Seit ich nach Bad Zurzach gezogen bin, bin ich ein grosser Fan der Wassersinfonie im Kurpark. Auch heute habe ich mir dieses Spektakel wieder gegönnt – und war einmal mehr fasziniert. Hingehen lohnt sich, jeweils Mittwochs, Freitags und Samstags, Zeiten siehe Webseite.

mehr lesen 0 Kommentare

Pro Kaiserstuhl – neue Webseite

Morgen findet in Kaiserstuhl das jährliche Promenadenfest statt. Rechtzeitig dazu ist die neue Webseite des Vereins Pro Kaiserstuhl fertig geworden. Gefällt mir sehr gut!


Klare Navigation, tolle Fotos, spannende Texte und Dokumente, die man herunterladen kann, einen Link auf den Weiacher-Blog etc. Gut gemacht, Christian Strickler! 

mehr lesen 0 Kommentare

Mit Haifisch gegen Füchse

Neue Abfalleimer beim Verenamünster

Sie sind mir sofort aufgefallen, die neuen Haifisch-Abfalleimer beim Verena-Münster, die offenbar während meiner Ferien installiert worden sind. Ich bin sicher, sie werden dazu beitragen, den Platz sauberer zu halten – und Füchse und anderes Getier davon abhalten, den Inhalt der Eimer über den ganzen Platz zu verstreuen.


mehr lesen 0 Kommentare

Die Baustellen des Herzens

Beobachtung im Alltag

Ich gebe es ja zu:

Auch ich habe mich schon über die Baustellerei aufgeregt. Klar, vom Kopf her verstehe ich, dass die Wärmeleitung nun mal nicht von selber durch das Erdreich kriecht; dass gewisse Umwege nun mal sein müssen und einige Arbeiten einfach eine gewisse Zeit brauchen. 

mehr lesen 0 Kommentare